Skip to main content

Europäisches Clubhockey auf Top-Niveau in Hamburg

Nach der Gruppenphase der EHL-Saison 2015/2016 richtet der HTHC wieder ein Event des weltweit wichtigsten Wettbewerbs im Clubhockey, der European Hockey League (EHL), aus. Vom 29. September bis zum 02. Oktober 2022 werden 16 europäische Herren-Spitzenteams aus 11 verschiedenen Ländern auf der Anlage des HTHC an der Barmbeker Straße in Winterhude das „KO16“ ausspielen. Die Mannschaften kämpfen direkt im KO-Modus um die restlichen vier Startplätze für das „KO8“, das an Ostern 2023 ausgetragen wird. Insgesamt werden in den vier Tagen 16 Spiele am Voßberg stattfinden.

Die HTHC-Herren treffen in der ersten Runde auf den schottischen Meister Western Wildcats. Im Falle eines Sieges kommt es dann zum Duell gegen den Sieger aus dem rein spanischen Duell Real Club de Polo Barcelona gegen Club Egara Terassa. Mit dem Hamburger Polo Club ist neben den Gastgebern ein weiteres Team aus Hamburg unter den Teilnehmern. Dieser muss in der ersten Runde gegen den zweiten der englischen Meisterschaft, HC Wimbledon, antreten.  Als weitere europäische Top-Teams werden zudem unter anderem die beiden niederländischen Mannschaften AMHC Pinoké und AH&BC Amsterdam, Gantoise aus Belgien sowie der englische Meister Old Georgians vertreten sein. Der finale Spielplan des „KO16“ wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Club-Präsident Gerd Ruschmeyer äußert sich wie folgt zum bevorstehenden Event:

Wir sind mächtig stolz und freuen uns sehr, den zahlreichen Hockey-Begeisterten im HTHC und in Hamburg sowie auch den vielen aus ganz Europa anreisenden Fans ein großartiges Event mit Weltklasse-Hockey am Voßberg zu präsentieren. Unser eingereichtes Konzept und die von der EHL immer wieder hervorgehobene perfekte Organisation des Events in 2015 haben letztendlich den Ausschlag gegeben, diese Veranstaltung das erste Mal seitdem wieder in Deutschland ausrichten zu dürfen. Wir werden mit der Unterstützung vieler Clubmitglieder alles tun, eine mehr als würdige und gastfreundliche Atmosphäre zu kreieren und Werbung für den Hockeysport und für Hamburg zu betreiben.

Hamburg, 18.07.2022

Pressemitteilung als PDF